Letztes Feedback

Meta





 

On the way

Es geht los:

6.30 Uhr – der Wecker klingelt! Dann ab zum Bahnhof und dort schon die erste Überraschung. Mein ICE fährt wegen zu großer Verspätung nicht mehr an den Frankfurter Flughafen, der nächste kommt erst in einer halben Stunden und, ein Wunder, kurz vor Abfahrt hat dieser auch 40 min Verspätung. Endlich im Zug fliegen schon die ersten Szenarien durch den Kopf, dass ich nicht mehr rechtzeitig zum Check-In und zur Gepäckabgabe komme.

Endlich in Frankfurt renne ich wie eine Bekloppte Richtung Terminale 2 und gebe mein Gepäck auf, danach auf direktem Wege zur Sicherheits- und Passkontrolle. Danach 5min bis zum Boarding – WOW, gerade noch geschafft. Ich muss ehrlich sagen, als ich dann im Flugzeug saß, war ich total erleichtert. Meine Nebensitzerin war total nett, BWL-Studentin und gerade auf dem Weg in die USA – auf diesem Weg wünsche ich dir nochmal nur das Beste für dich, Tina!

Der Flug nach London und der Flughafen sind einfach top! Alles total organisiert und es ging wirklich flott… Zeit für ein kleines Päuschen und zum Zeitüberbrücken: Ein Kaffee und ein Buch zum Lesen.

Nach gut einer Stunde habe ich mich auf den langen Weg Richtung Central Bus Station gemacht und dann ging 4,5 Stunden mit dem Bus nach Swansea. Ich fand die Fahrt total angenehm und war einfach von diesem grünen Land mit all diesen Schafen und Pferden total fasziniert. Wir fuhren über Bristol und Cardiff und ich hab beschlossen, dass das ein Wochenendtrip wert ist

In Swansea angekommen wurde ich von Angela, meiner Gastmutter, abgeholt. Dann ab heim und erstmal was zu essen. In der Familie gibt’s momentan noch einen anderen Gaststudenten, Alex: Er kommt von Guadeloupe und ist echt schräg drauf.

 Gestern hab ich auch meine kleine Gastschwester Freya kennengelernt und den alten Haushund Winsden. Patrick, meinen Gastbruder, werde ich sicher auch schnell kennenlernen.

Abends haben wir noch den wirklich atemberaubenden Blick von der Terrasse auf Swansea und den Bay angeschaut und an den Fensterplatz mit Blick auf die Küste hab ich mich jetzt schon verliebt

Danach war ich einfach so müde, dass ich um kurz vor zehn ins Bett bin…

5.10.14 11:39

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Nadine (5.10.14 20:00)
Liebe Jenny,
wir wünschen dir eine tolle, unvergessliche Zeit mit vielen schönen Erfahrungen und netten Begegnungen. Wir werden hier ab und zu mal schauen, was du so machst 😀
Einen guten Arbeitsstart für morgen!
Viele Grüße
Nadine und die 3 Jungs

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen